Mallorca

von | 1. Aug 2023

Ein paar Tage Sonne…

ganz kurzfristig, komplett ungeplant, super spontan.

Und vielleicht die beste Idee, die ich seit einiger Zeit hatte. Denn meine Akkus waren mehr als leer. Denkt man nicht, wenn man gefühlt an einem der schönsten Orte der Welt lebt. Aber auch vom wahr gewordenen Traum, vom Leben auf dem Ponyhof, braucht man mal einige Tage Abstand. Um durchzuatmen, um den Kopf leer zu bekommen und den Mental Load einfach zu vergessen und um neue Ideen für das eigene Leben und die Ponys zu bekommen.

Und so habe ich wenige Tage vor Abreise Flüge gebucht und mich auf die Suche nach einem Hotel gemacht. Meine Schlagwörter waren: Boutique Hotel, sauber, am Wasser gelegen und bezahlbar. Die Realität hat mich etwas eingeholt als ich die Preise für Hotelzimmer während der Feriensaison gesehen habe.

Aber so what, ich war seit über 2 Jahren nicht wirklich im Urlaub. Und dass ich fliegen wollte, stand fest. Also schaute ich was verfügbar war und fand ein hübsches Hotel im Westen der Insel. Da ich Mallorca schon von vielen privaten aber auch jobbedingten Reisen kenne, war mir der Ort final egal. Hauptsache Meer. Leider waren die Bewertungen für das auf dem Papier so gut aussehende Hotel eine absolute Katastrophe. No risk, no fun? Nicht in diesem Fall. Meine freien Tage waren mir heilig und ich hatte absolut keine Lust auf Ärger wegen eines dreckigen Zimmers oder schlecht gelaunter Mitarbeiter. Auf Schimmel stehe ich auch nicht. Also außer bei Ponys 😉

Also weitergesucht und über eine externe Homepage auf das Bordoy Port Suites Alcudia gestossen. Ich war fast skeptisch weil es sooooo viele gute Bewertungen hatte. Habe mir dann noch die Hoteleigene Homepage angeschaut und danach war klar. Es trifft absolut meinen Geschmack. Einziges Problem… verfügbare Zimmer. Aber wusstet ihr, dass ich während meiner Schulzeit mal ein Jahr im Reisebüro gearbeitet habe? Also ran an die Tasten und versucht die Flüge sinnvoll zu schieben und mir über zwei parallele Zimmerbuchungen mein Wunschhotel zu ermöglichen. Dass es für die ersten 2 Nächte nur eine Roof Top Suite mit eigenem Whirlpool gab, hat mein Konto weniger, meine Seele dafür umso mehr gefreut…. hahahah. Auch der Umzug nach zwei Nächten war mir egal. Bei sowas bin ich absolut unkompliziert. Und habe auf buchen gedrückt. Dass es final ein Upgrade gab, und ich in der Roof Top Suite bleiben durfte, erwähne ich hier jetzt einfach mal ganz am Rande.

Ansonsten kann ich nur schwärmen, wenn ich an meine Urlaubstage denke. Das Hotel war ein absoluter Volltreffer. Der Service outstanding! Und ich gebe zu, da durchaus anspruchsvoll zu sein, wenn ich entsprechendes Geld ausgebe. Aber vom ersten Moment an, wurde man mit offenen Armen und super persönlich empfangen. Die Sauberkeit ist wirklich fantastisch und auch beim Essen kann ich nur schwärmen. Das Frühstück bietet ein kleines Buffet aber vor allem einen tollen A la Carte Service, wo wirklich jeder etwas findet und auch Sonderwünsche möglich sind. Von Crepes über Waffeln bis hin zu Eierspeisen und Acovado Brioche ist die Auswahl riesig und ich habe trotz großer Obstauswahl, jeden Morgen meine frische Ananas bekomme.

Wer jetzt denkt… Influencer Bonus und die Augen rollt. Den muss ich enttäuschen. Denn davon wusste das Hotel absolut gar nichts, und ich habe einfach ganz regulär gebucht und bezahlt.

Aber auch abgesehen vom Hotel, war der Urlaub einfach wundervoll. Das Meer tut einfach so unendlich gut. Und so bin ich die meiste Zeit im Meer oder im Pool mit meinem Flamingo Frederique unterwegs gewesen, habe fantastisch gegessen (im Hotel nur Frühstück gebucht), und die Sonne genossen. Ach ja und geschlafen habe ich. Mehr als man denkt, dass ein Mensch schlafen kann.

Mein Fazit? Das oft schlecht geredet Alcudia ist vor allem in der Hafen Gegend, wo das Hotel liegt, definitiv eine Reise wert. Wer dazu einen Mietwagen hat, was ich IMMER empfehlen würde, und bereit ist mal eine halbe Extra Mile zu gehen oder zu fahren, lernt eine wunderschöne Ecke von Mallorca kennen. Ihr findet wunderschöne Buchten (mir hat die Cala Mandia gut gefallen, auch wenn sie etwas weiter weg ist), tolle Restaurants in der Altstadt (Sa Portassa – unbedingt reservieren!) oder fallt einfach aus dem Hotel und ihr habt den Strand quasi sofort unter den Füßen.

Einige Hoteleindrücke

3 Kommentare

  1. Bine

    Danke für den schönen Hotelbericht. Da ich auch mal wieder nach Mallorca möchte, werde ich das Hotel in Erwägung ziehen.

    Antworten
    • Annica

      Freut mich sehr. Wo auch immer du dort landest. Geniesse die Sonne.

      Antworten
  2. tlover tonet

    Do you have a spam problem on this site; I also am a blogger, and I was curious about your situation; many of us have developed some nice procedures and we are looking to exchange strategies with others, please shoot me an e-mail if interested.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Instagram

© Annica Hansen 2021 all rights reserved

Pin It on Pinterest

Share this

Teile diesen Blogpost mit Deinen Freunden.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner